• Cewe
  • Euroairport
  • Olympus
  • Sparkasse
  • World Insight
  • präsentieren:
  • Hauptsponsor:
  • Badenova

NATURREICH – FASZINATION NATUR

Erleben Sie erstmalig beim MUNDOLOGIA-Festival ein Vortragsabend zum Thema „Naturreich - Faszination Natur“ mit zwei preisgekrönten Naturfotografen hautnah. Absolut sehenswert!


1.Teil: Hermann Hirsch

Mein Weg raus

Zunächst berichtet der junge Naturfotograf Hermann Hirsch unter dem Titel „Mein Weg raus“ von seiner Arbeit mit der Kamera in heimischer Wildnis: Die Naturfotografie begeistert viele, doch jeden auf eine andere Art und Weise. Oft ist es die pure Liebe zur Natur und die Freude am draußen sein, die einen antreibt allen widrigen Umständen im Leben eines Naturfotografens, zu trotzen. „Mein Weg Raus“ handelt von solchen Motivationen und außerdem ganz persönlichen Blickwinkeln und Sichtweisen in der Naturfotografie. Ein Querschnitt unterschiedlichster Bildformen aus der Tierwelt direkt vor der Haustür und in ganz Europa.

Kurze Wege zu seinen Fotolocations ermöglichen es Hermann Hirsch, langjährige Projekte über bestimmte Gebiete und Tierarten umzusetzen. Als zurückhaltender Gast im Lebensraum der Tiere gelingen ihm dabei Fotos auf Augenhöhe. Er zeigt teils abstrahierte Einblicke mit neuartigen Perspektiven in heimische, oft übersehene Lebensräume. Durch seine Experimentierfreudigkeit verbindet er unterschiedlichste Genres der Fotografie und kreiert auf diese Weise einen eigenen, neuartigen Bildstil, der es ihm ermöglicht, das Besondere im Alltäglichen zu finden. Hermann Hirschs persönliches Ziel ist es, den Menschen die Augen für die Schönheit der heimischen Natur zu öffnen, und sie für ihre Einzigartigkeit und Zerbrechlichkeit zu sensibilisieren.

2. Teil: Dieter Schonlau

Dschungelleben - Die Erfüllung eines Lebenstraums

National Geographic Fotograf Dieter Schonlau und Sandra Hanke sind im Regenwald praktisch zuhause. Seit vielen Jahren dokumentieren sie die unglaubliche Artenvielfalt und beeindrucken mit ihren spektakulären Bildern selbst Wissenschaftler. Wenn sie von Begegnungen mit Menschen im Dschungel, mit seltenen Tieren oder von Naturschauspielen berichten, ist man als Zuschauer mittendrin, ist verzaubert und verblüfft. Ihre Komposition aus spektakulären Fotografien, spannenden Erlebnisberichten und auch nachdenklichen Tönen muss man erlebt haben!

In ihrer Live-Reportage nehmen sie den Zuschauer mit in eine andere, unbekannte Welt: Orang-Utans im Kronendach der Urwaldriesen, farbenprächtige Hornvögel und Gleithörnchen, die aussehen wie  T-Shirts, die durch die Urwaldkulisse schweben-haben sie alle in freier Wildbahn fotografiert. Aber nicht nur die großen Wunder des Dschungels, die Säugetiere und Baumgiganten, haben es ihnen angetan, sondern auch die kleinen Schätze, der Jahrmillionen alten Wälder: leuchtende Pilze, erbsengroße Rüsselkäfer im blauen Haarkleid und boxende Gottesanbeterinnen. Sie berichten von Ureinwohnern, die noch im Einklang mit der Natur in diesen Wäldern leben. Die ihnen halfen, im dichten Grün ihre Sinne zu schärfen.

Sandra und Dieter möchten mit Ihren „Dschungelarbeiten“, die Zuschauer für die Schönheit und schier grenzenlose Artenvielfalt der Regenwälder begeistern, sie sollen ihn lieben und schätzen lernen. Das zu bewirken ist Ihr größter Wunsch und gleichzeitig ein riesen Dankeschön an den Regenwald – für alles, was sie dort erleben durften.

Sa, 08.02.2020 – 20:00 Uhr

Konzerthaus, Rolf-Böhme-Saal
Konrad-Adenauer-Platz 1
79098 Freiburg im Breisgau

Tickets ab 14.70 €

Hermann Hirsch

Hermann Hirsch ist professioneller Fotograf, Autor und bekennender Naturliebhaber aus Dortmund. Der gelernte Tischler findet seine Motive zum größten Teil unmittelbar vor der eigenen Haustüre. Sein Stil fand wiederholt Anklang bei den Jurys internationaler Naturfotowettbewerbe. So konnte er sowohl beim Wildlife Photographer of the Year als auch beim Europäischen Naturfotografen des Jahres Erfolge erzielen. Er gewann den Wettbewerb GDT Naturfotograf des Jahres und den Fritz Pölking Preis in der Jugendkategorie. Seine Bilder werden regelmäßig in Büchern und Magazinen veröffentlicht; zudem ist er Co-Autor des Lehrbuches Gute Fotos, harte Arbeit – Wege zum perfekten Naturfoto. Für seine ehrenamtliche Aufklärungsarbeit im Umweltschutz wurde ihm 2017 ein Bürgerumweltpreis verliehen.

www.hermannhirsch.com

Dieter Schonlau & Sandra Hanke

Die verborgene Welt hinter dem grünen Vorhang der zum Teil Jahrmillionen alten Regenwälder zu erkunden, ist das Ziel von Naturfotograf Dieter Schonlau (*1963) und seiner Frau Sandra Hanke (*1968). Seit fast 30 Jahren dokumentieren die beiden Abenteurer mit viel Leidenschaft das Leben in den größten Regenwaldregionen der Erde und setzen sich für den Erhalt dieser einzigartigen Lebensräume ein. Zusammengerechnet verbrachten sie bisher über zehn Jahre im Dschungel. Sie arbeiten unter anderem mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, dem Bundesamt für Naturschutz und dem WWF Deutschland zusammen. Ihr Bildband „Regenwälder: Leben im Dschungel“ erschien im National Geographic Verlag und zeigt Arbeiten aus den Regionen Surinam, Borneo, Sumatra, Malaysia, Bolivien und Guatemala.

www.wildlifephoto.de


Das MUNDOLOGIA-Festival wird präsentiert von:

 

Hauptsponsor

 

 

Umweltpartner