• Canon
  • Cewe
  • Euroairport
  • Sparkasse
  • World Insight
  • präsentieren:
  • Hauptsponsor:
  • Badenova

SÜD-AFRIKA 3D

Stephan Schulz:

Südliches Afrika 3D - Von Kapstadt zum Kilimanjaro

Monumentale Landschaften, atemberaubende Unterwasserwelten, faszinierende Tiere und Begegnungen mit außergewöhnlichen Menschen: 3D-Fotograf und Filmemacher Stephan Schulz zeigt die Highlights seiner Reisen ins südliche Afrika und führt die Zuschauer dank dreidimensionaler Technik mitten ins Geschehen.

Stephan Schulz hat auf seiner Expedition durch das südliche Afrika, die in Kapstadt begann und auf dem Gipfel des Kilimanjaro endete, aus der Luft, an Land und unter Wasser fotografiert. Die Bilder und Filme, die dabei entstanden, zeigen die landschaftliche Vielfalt, Schönheit von Flora und Fauna und eindrucksvolle Momente aus dem Leben der Menschen. Zu seinen Traumzielen gehörten die roten Dünen der Namibwüste und die donnernden Victoriafälle. Er tauchte auf den Grund des Tanganjika- und des Malawisees und wurde an der Wild Coast Zeuge des größten Unterwasserspektakels der Erde, dem „Sardine Run“. Bei diesem jährlich stattfindenden Schauspiel ziehen Abermillionen Sardinen die Küste Südafrikas entlang und werden dabei von einer Armada an Jägern verfolgt, darunter Haie, Wale, Delphine und Kap-Tölpel. Die 3D Aufnahmen geben dem Zuschauer das Gefühl mitten im Geschehen zu sein, selbst im Käfig unter der Meeresoberfläche zu sitzen.

Bei seiner Fahrt durch Namibia traf er auf die Nachfahren deutscher Einwanderer, die ihr kulturelles Erbe bewahren. In den roten Dünen der Namibwüste begleitete er das Naturvolk der Himba, deren Frauen ein uraltes Schönheitsideal pflegen, indem sie ihren Körper mit der ockerfarbenen Erde bemalen. Der Weltenbummler verbrachte Zeit mit den Buschmännern der Kalahari, die sich in ihrer einzigartigen Klicklautsprache verständigen, und in Kapstadt erlebte er den Alltag der Rastafaris.

Unterwegs mit Löwenforschern und Haiflüsterern

An großartigen Naturschauplätzen beobachtet er ergreifende Jagdszenen, begegnete den Big Five, erlebt in der Serengeti die gigantische Gnu-Migration und lernt Löwenforscher, Haiflüsterer und die Betreiber einer Tierauffangstation kennen. Er nahm sogar an einer Nashornjagd teil, deren Ziel es war, die  eingefangenen Tiere  in einen für sie sicheren Nationalparks zu bringen.

Vier Jahre lang hat Stephan Schulz an dieser aufwendigen Produktion gearbeitet. Das Ergebnis ist ein Vortrag mit brillanter 3D Projektion und packenden Geschichten voller Überraschungen und Emotionen. Live auf der Bühne ein einzigartiges Erlebnis.

Sa, 24.02.2018 – 19:30 Uhr

Stadthalle Tiengen
Berliner Str. 2
79761 Waldshut-Tiengen

Tickets ab 16.00 €


Ticketpreis inklusive 3D-Brille.

 

Stephan Schulz

Stephan Schulz, Jahrgang 1974, ist in der Vortragsszene einer der wenigen Fotografen, die mit der aufwendigen 3D Technik arbeiten. Der Dresdener entdeckte die 3D-Fotografie bereits in den frühen neunziger Jahren für sich und hat bis heute nur sehr wenige zweidimensionale Fotos gemacht.  Seine packenden 3D-Reportagen präsentiert er in allen namhaften Vortragsreihen und Festivals. Dabei blickt er auch hinter die Fassaden und gibt Einblicke in die Konflikte und Probleme, die sich auf unserer Welt abspielen. Seine spannenden Erzählungen und seine Begeisterung für das Erlebte springen als Funke über und fesseln die Zuschauer. Seine Bilder erschienen in renommierten Reise- und Fotozeitschriften wie z.B. „Terra“ und „Unterwasser“.

www.schulz-3d.de