• Cewe
  • Euroairport
  • Olympus
  • Sparkasse
  • World Insight
  • präsentieren:
  • Hauptsponsor:
  • Badenova

ABENTEUER AFRIKA

Geert Schroeder:

Abenteuer Afrika - mit Live-Musik am Piano

2x 10.000 Kilometer mit dem Fahrrad von Kapstadt nach Kenia

Auf zwei großen Benefiz-Radreisen von Kapstadt nach Kenia zum Waisenhaus des Malaika-Projektes hat Geert Schroeder einige der schönsten Länder Afrikas durchquert. In seiner Reisereportage berichtet er von atemberaubenden Eindrücken in Küsten- und Bergregionen, Wüsten, Städten und Dörfern und von einem großen Traum, den er mit viel Mut und starkem Willen verwirklicht hat.

Schon früh träumte Geert Schroeder von einer großen Afrika-Tour, bei der er seine Reiselust ausleben und gleichzeitig Gutes bewirken kann. Er wollte von Kapstadt nach Kenia reisen, sein Ziel war das von ihm mitgegründete Malaika Children’s Home, ein Waisenhaus für Kinder, deren Eltern an Aids gestorben waren. Das Projekt brauchte dringend Geld.

Nach einer Promotion-Tour von Berlin nach München, auf der er das Projekt Malaika und seine Reise vorstellt, Sponsoren sucht und Spenden sammelt, fällt 2009 der Startschuss: Gemeinsam mit dem Fotografen Immanuel Schulz radelt er von Südafrika gen Norden. Vier Jahre später wiederholt er die Tour auf einer anderen Route mit Jürgen Walti und einem kenianischen Freund.

Unterwegs besuchen sie Waisenhäuser und soziale Projekte, sprechen mit Experten und Politikern über HIV. Sie radeln durch fast alle afrikanischen Länder südlich des Äquators, darunter Namibia, Botswana, Sambia, Malawi, Mosambik, Burundi, Ruanda und Tansania, schlafen unter freiem Himmel inmitten wilder Natur, aber auch in Kirchen, Schulen und Polizeistationen. Ihr Weg führt sie durch beeindruckende Köcherbaumwälder, riesige Canyons, Salzpfannen und artenreiche Nationalparks. Sie teilen sich mit Elefanten und Löwen die Straße, blicken Krokodilen und Flusspferden in die Augen, erleben Unterwasserwelten und die faszinierende Tierwelt der Serengeti. Jede Tour dauert vier Monate, über 20.000 Kilometer legen sie dabei insgesamt im Sattel zurück.

Jeder Spendeneuro wurde zu einem Spendenstein: Dank der Radreisen von Schroeder und seinen Freunden konnte Malaika e.V. Land kaufen, drei Häuser bauen, die Anzahl der aufgenommenen Kinder verdoppeln und noch qualifizierteres Personal einstellen.

Mitreißend berichtet Schroeder von zwei außergewöhnlichen Abenteuerreisen durch einige der schönsten Länder Afrikas. Und er erzählt von seinem großen Traum, dem er unbeirrt gefolgt ist und den er mit viel Mut und starkem Willen verwirklicht hat.

So, 09.02.2020 – 20:00 Uhr

Konzerthaus - Runder Saal
Konrad-Adenauer-Platz 1
79098 Freiburg im Breisgau

Tickets ab 14.10 €


Der Vortrag wird präsentiert von:

 

 

 

 

Geert Schroeder

Geert Schroeder wurde 1977 in Wolfenbuettel (Niedersachsen) geboren. Der Gründer der “planetview”-Vortragsreihe ist unter anderem Initiator des “Malaika-Projektes” und des „Rainbow Children Centers“, die auch von der  MUNDOLOGIA unterstützt werden.

Geert kann auf 17 Jahre Kenia-Erfahrung zurückblicken, spricht Suaheli und 28 kenianische Einreisestempel füllen seine Reisepässe. Seine Liebe für Kenia zeigt sich in seinem unermüdlichen Einsatz für die Schutzbedürftigen des ostafrikanischen Landes. So hat er 2008 das „Malaika Children Home“ in Njoro/Nakuru mitgegründet. Um das Hilfsprojekt bekannter zu machen, führte Geert zweimal öffentlichkeitswirksame Charity-Fundraising-Fahrradtouren durch Afrika durch, die so genannten „GRENZERFAHRUNGEN-Expeditionen“. Jede dieser beiden Fahrradtouren waren etwa 10.000 Kilometer lang und führten von Kapstadt nach Kenia zum Malaika-Waisenhaus.

Geert Schroeder verbindet in seinen Vorträgen seine Leidenschaft für die Fotografie und für soziales Engagement mit seiner Liebe zur Musik. Der ausgebildete Pianist entwickelte eine Kombination aus klassischer Vortragstätigkeit mit selbst-komponierter Live-Musik.

www.grenzerfahrungen.net
www.malaika-projekt.de
www.rainbow-children-center.org


Das MUNDOLOGIA-Festival wird präsentiert von:

 

Hauptsponsor

 

 

Umweltpartner