• Cewe
  • Euroairport
  • Olympus
  • Sparkasse
  • World Insight
  • präsentieren:
  • Hauptsponsor:
  • Badenova

INSELN DES NORDENS

Olaf Krüger & Kerstin Langenberger:

Inseln des Nordens - Abenteuer am Polarkreis

Island | Grönland | Faröer | Lofoten | Spitzbergen

Eine Reise zu den schönsten und wildesten Eilanden Nordeuropas: Die beiden Fotografen Olaf Krüger und Kerstin Langenberger haben die Naturwunder Islands, Ostgrönland, das Eisbärenland Spitzbergen, den Inselstaat der Färöer und das Nordlichtparadies Lofoten meisterhaft mit der Kamera eingefangen und berichten von ihren Erlebnissen in den nordischen Polarregionen.

Olaf Krüger und Kerstin Langenberger verbindet die Begeisterung für die Natur und Kultur des Nordens. Nach sechs ausgiebigen Recherche-Jahren stellen sie nun in ihrer packenden Live-Reportage die schönsten und wildesten Eilande Nordeuropas vor: Island, das sagenhafte Naturwunder aus Feuer und Eis. Grönland, die Heimat der Inuit und berühmt für fantastische Eisberge. Spitzbergen, das arktische Eldorado für Tierfotografen aus aller Welt. Den Inselstaat der Färöer, der für seine Wetterkapriolen ebenso berühmt ist wie für seine Steilküsten. Und natürlich die Lofoten, die nicht nur das Zuhause von Dorschfischern sind, sondern auch ein Paradies für Liebhaber des Nordlichts.

Kerstin Langenberger lebt seit zehn Jahren in Skandinavien, Island ist ihre zweite Heimat. Sie berichtet vom langsamen Verschwinden der Papageitaucher, fotografierte den Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull, erzählt von ihrer Arbeit als Schlittenhundetrainerin und von ihrer einjährigen Ausbildung zum Arctic Nature Guide in Spitzbergen.

Olaf Krüger wanderte wochenlang durch Islands wilden Norden und lernte die atemberaubende Natur Ostgrönlands kennen, die im krassen Gegensatz zu den ernüchternden Lebensumständen der Inuit steht. Auf den Färöer-Inseln besuchte er eines der legendären Grottenkonzerte des Komponisten Kristian Blak und ließ sich von der Fußballbegeisterung der Färinger anstecken. Immer wieder stellte er fest, dass die Uhren langsamer ticken auf den 18 Inseln im Nordatlantik. Ob die Fähre wirklich ablegt, bestimmt immer noch das Wetter! Auch mit dem kontroversen Thema des Walfangs setzt er sich auseinander - kein leichter Tobak, aber ein tief verwurzelter Teil der färöischen Kultur.

Intensive Porträts und eindrückliche Tierfotografien, wundervolle Landschaftsaufnahmen, bewegende Geschichten und über die Leinwand tanzende Nordlichter: Die beiden Fotografen haben die Reize und Schönheiten der Inseln des Nordens meisterhaft eingefangen. Der Vortrag beleuchtet das Besondere dieser Region und setzt sich auch mit großen Themen unserer Zeit auseinander, darunter die Auswirkungen des allgegenwärtigen Klimawandels. Wertvoll und sehr sehenswert!

So, 26.01.2020 – 11:00 Uhr

Paulussaal
Dreisamstraße 3
79098 Freiburg im Breisgau

Tickets ab 14.20 €

Olaf Krüger

geboren 1968, hat Kunstgeschichte und Germanistik studiert und ist seit vielen Jahren sehr erfolgreich als Fotojournalist und Buchautor tätig. Seine große Leidenschaft für das Reisen führte ihn rund um den Globus. Seine Bilder und Reportagen wurden vielfach in großen Zeitungen und Magazinen veröffentlicht, darunter GEO, DIE ZEIT, Marco Polo, Abenteuer und Reisen. Olaf Krüger ist berufenes Mitglied der Gesellschaft für Bild und Vortrag (GBV).
www.olafkrueger.com

Kerstin Langenberger

geboren 1982, hat in Island Umweltwissenschaften studiert und in Norwegen ein Studium zum Arctic Nature Guide absolviert. Sie ist Fotografin, Reisejournalistin und Vortragsreferentin. Als Globetrotterin ohne festen Wohnsitz und fixe Langzeitplanung ist sie dort zuhause, wo sie sich gerade aufhält. Sie hat Erfahrungen als Bäuerin, Ranger, Hüttenwart und Hundeschlittenführerin, bietet Eisbärenbegleitschutz an und ist als Guide auf Expeditions-Kreuzfahrten in die Arktis und Antarktis unterwegs.
www.arctic-dreams.com

Olaf Krüger lernte Kerstin Langenberger bei seiner ersten Recherchereise in Island auf einer Hütte kennen. Schnell wurde klar, dass sie die Begeisterung für Fotografie, die nordische Kultur und Natur teilen. Im fotografischen Großprojekt „Inseln des Nordens“ ergänzen sich ihre unterschiedlichen Arbeitensweisen und Schwerpunkte perfekt.