• Cewe
  • Euroairport
  • Olympus
  • Sparkasse
  • World Insight
  • präsentieren:
  • Energie- und Umweltpartner:
  • Badenova

IRAK – KURDISTAN

David Lohmüller:

Irak – Eine Reise ins unbekannte Kurdistan

Den Irak bringt man in Europa vor allem mit Krisen, Krieg und Katastrophen in Verbindung. Der Freiburger Fotograf David Lohmüller ist mehrfach im Norden des Landes unterwegs gewesen und lenkt in seiner eindrucksvollen Fotoreportage den Blick auf das Positive: Großartige Landschaften, pulsierende Städte, bunte Basare, traditionelle Feste und den Alltag der Menschen.

David Lohmüllers Reiseziele sind selten klassische Urlaubsregionen. Er war in Iran und Pakistan unterwegs, erkundete Indonesien und ist über Syrien und Jordanien nach Kairo gereist. Doch was hat ihn dazu bewegt, in den Irak zu gehen? Seine bisherigen Erlebnisse machten ihm bewusst, wie einseitig unser Bild von muslimisch geprägten Länden häufig ist. Das wollte er ändern. Und es gab zwei weitere Impulse: Er wollte die Heimat einer Familie kennen lernen, die er im griechischen Flüchtlingslager Idomeni ins Herz geschlossen hatte. Und er wollte ein Projekt unterstützen, das Aufbauhilfe in ehemals umkämpften irakischen Gebieten leistet.

Ein Taxi brachte ihn im März 2018 von der Türkei in die Autonome Region Kurdistan im Norden des Irak. Seine erste Station war ein von Deutschen geleitetes Waisenhaus für jesidische Kinder in der Nähe der kurdischen Universitätsstadt Dohuk, 100 km nördlich der ehemaligen IS-Hochburg Mossul. In Dohuk leben zahlreiche Binnenmigranten, darunter viele Jesiden aus dem Dschabal Sindschar, einem Höhenzug, der 2014 durch ein Massakers der IS-Milizen traurige Berühmtheit erlangte. Lohmüller reiste nach Erbil, Hauptstadt und Regierungssitz der Autonomen Region Kurdistan, und weltbekannt für ihre Zitadelle. Laut UNESCO ist die Zitadelle der älteste durchgängig bewohnte Ort der Welt – bis ins 5. Jahrtausend vor Christus reichen die Spuren der Besiedlung zurück. Er tauchte in die bunte Vielfalt der Basare ein, hatte eine Audienz beim Kulturminister und entdeckte in einer verlassenen Tabakfabrik ein zaghaft aufblühendes Kulturzentrum.

Auf seinen Reisen kam er durch zahlreiche Städte und Dörfer, lernte herzliche Menschen kennen und nahm an traditionellen Festen teil. Er erkundete jedoch auch die Natur- und Kulturlandschaften Kurdistans. Die Talebenen des Tigris, karstige Bergketten, fruchtbare Weiden und den riesigen Stausee vor der größten Talsperre des Irak fing er mit seiner Kamera ein. Er machte eine längere Radreise und nahm in der Region Sulaymaniyah im Gara Gebirge an einer großen Wanderung teil.

David Lohmüller nimmt das Publikum mit auf eine spannende und persönliche Reise und bietet dabei hochaktuelle Einblicke in eine Region, die kaum jemand kennt.

Sa, 08.02.2020 – 11:00 & 14:00 Uhr

Konzerthaus - Runder Saal
Konrad-Adenauer-Platz 1
79098 Freiburg im Breisgau

Tickets ab 14.70 €

“Im Zentrum stehen vor allem die vielen Begegnungen mit Menschen, die ich innerhalb und außerhalb ihrer Heimat kennenlernen durfte und deren bewegende Geschichten ich gerne mitteilen möchte.“

David Lohmüller

David Lohmüller

David Lohmüller lebt in Freiburg und ist freier Fotograf. Aufgewachsen in einer reisefreudigen Künstlerfamilie, wurde ihm die Leidenschaft fürs Weltentdecken und die Fotografie in die Wiege gelegt. Besonders die großen Überlandreisen und das einfache Unterwegsein mit dem Rucksack haben es dem studierten Anglizisten und Sportwissenschaftler angetan. Dabei schreckt er vor keiner Strecke zurück. Er trampte von Deutschland nach Gambia, durchquerte den Nahen Osten, fuhr mit einem alten DDR-Moped von Freiburg nach Marokko und reiste ohne Flugzeug bis nach Australien. Seinem Facebook-Blog 100% Freiburg, mit dem er immer wieder neue und unbekannte Blicke auf seine Stadt wirft, folgen mehr als 20.000 Menschen.

David Lohmüller war mehrere Monate lang als freiwilliger Helfer im Flüchtlingslager Idomeni, auf der Balkanroute und in verschiedenen Militärlagern in Griechenland im Einsatz. Der freiberufliche Fotograf hat dabei das Leben und die täglichen Herausforderungen von Menschen auf der Flucht hautnah miterlebt und seine Eindrücke fotografisch festgehalten.

www.davidlohmueller.com


Das MUNDOLOGIA-Festival wird präsentiert von:

 

Energie- und Umweltpartner

 

 

Umweltpartner