• Canon
  • Cewe
  • Euroairport
  • Sparkasse
  • World Insight
  • präsentieren:
  • Hauptsponsor:
  • Badenova

Rarely Seen

Ausstellung von NATIONAL GEOGRAPHIC

Chasing Light

Ausstellung von Stefan Forster

Die Alpen im Licht

Ausstellung von Lorenz Fischer

Einzigartige Fotografien bestaunen

Die MUNDOLOGIA präsentiert jedes Jahr hochwertige Foto-Ausstellungen im Konzerthaus. Der Eintritt zu den Ausstellungen ist mit einem Festival-Ticket kostenfrei. Wenn Sie nur die Foto-Ausstellungen und die Messe besuchen möchten, können Sie für 8 Euro ein Messeticket an der Festivalkasse erwerben. Die Öffnungszeiten sind:

  • Freitag, 2.2.2018: 16 Uhr bis 21 Uhr
  • Samstag, 3.2.2018: 11 Uhr bis 20 Uhr
  • Sonntag, 4.2.2018: 11 Uhr bis 19 Uhr

Auf folgende Ausstellungen dürfen Sie sich freuen:

Rarely Seen

NATIONAL GEOGRAPHIC

Premiere vom 2. - 4. Februar auf der MUNDOLOGIA in Freiburg 

Vom 2. bis zum 4. Februar 2018 zeigt NATIONAL GEOGRAPHIC die Fotoausstellung „Rarely Seen – Photographs of the Extraordinary“ mit 50 einmaligen Momenten und visuellen Wundern aus der ganzen Welt. Fotografiert von preisgekrönten NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotografen sind sie auf der MUNDOLOGIA, dem Festival für Fotografie-, Abenteuer- und Reisebegeisterte, zu sehen.

Florian Gless, Chefredakteur der deutschen Ausgabe von NATIONAL GEOGRAPHIC: „Der Kern von NATIONAL GEOGRAPHIC ist die Lust an unserer Welt. Wir entdecken sie weiterhin, wir schreiten weiter voran, und wir zeigen unseren Lesern immer wieder ungesehene Bilder. Der Pioniergeist unserer Marke spiegelt sich in der Ausstellung „Rarely Seen“, in der wir die spektakulärsten Aufnahmen unserer Expeditionen versammelt haben. Ich verspreche jedem Besucher, dass er Fotos entdecken wird, die er so noch nie gesehen hat.“

Mit der Fotoausstellung entführt NATIONAL GEOGRAPHIC den Besucher in eine Welt voller Wunder: Tiere, die zu den letzten ihrer Art zählen; vulkanisches Licht und gigantische Kristalle, die zu Naturkunstwerken von mehr als 50 Tonnen Gewicht herangewachsen sind oder auch die Gravur in Abraham Lincoln’s Taschenuhr. Auch die emotionale Beziehung zwischen Mensch und Tier wird beleuchtet: So hielt NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotograf Cesare Naldi einen einzigartigen Moment fest, in dem ein Elefant und sein Treiber eine freundschaftliche Bindung eingehen. Außerdem zeigt die Ausstellung Fotografien von Carsten Peter, Jody MacDonald, Frans Lanting, Stephen Alvarez, Robert Clark und weiteren bedeutenden NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotografen.

Chasing Light

Stefan Forster

Die einzigartigen Momente, die Stefan Forster an abgelegenen Orten in der Natur aufspürt und in beeindruckender Qualität und Farbintensität für die Ewigkeit festhält, entstehen auf abenteuerlichen Touren fernab der Zivilisation und in Begleitung einer bis zu 36 Kilogramm schweren Kamera- und Campingausrüstung. Mit großer Leidenschaft und dennoch bestens vorbereitet, durchwandert er oft wochenlang menschenleere Gegenden, immer auf der Suche nach dem Besonderen. So führten ihn lange einsame Kayaktouren entlang der grönländischen Westküste, von Insel zu Insel in Mikronesien und durch die Swamps von Louisiana und Texas zu den allerschönsten Zypressen des Gebietes, stets Auge in Auge mit den mächtigen Alligatoren. Das Resultat sind immer einzigartige Bilder, die faszinieren. Die Ausstellung zeigt die bislang schönsten Erlebnisse des noch jungen Fotografen; von seltenen Regenfronten in der trockensten Wüste der Erde über einmalige, durch Eisberge hindurchschimmernde Nordlichter bis hin zu spektakulären Aufnahmen der Rocky Mountains. Als einer der ersten Fotografen bediente sich Forster auch eines hochmodernen Multikopters, der ihm Bilder von neuartigen Perspektiven ermöglicht.

Versteigerung der Ausstellung

Alle Bilder der Ausstellung werden am Sonntag, 4. Februar um 18 Uhr für Solare Zukunft e.V. versteigert. Der gemeinnützige Verein hat das Ziel die Menschen für einen nachhaltigen verantwortungsvollen Umgang mit Energie und Ressourcen zu sensibilisieren. Mit Bildungsangeboten für Kindergärten, Schulen und Kommunen sowie einem Fortbildungsangebot für Lehrkräfte bringen sie die Themen erneuerbare Energien und Energienutzung im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung in Schulen und Kitas - wir finden das gut!

LIVE-VORTRAG „Im Reich der Lichter“ am Samstag, 3. Februar um 12 Uhr mit Stefan Forster

cewe


Logo-Stefan-Forster


 Wir unterstützen:

Solare-Zukunft

Die Alpen im Licht

Lorenz Fischer

Die reine, unverfälschte Natur inspiriert den Schweizer Fotografen Lorenz Andreas Fischer. Auf der Suche nach ausdruckstarken Motiven bereist er die ganze Welt, insbesondere den afrikanischen Kontinent. In Mitteleuropa durchstreift er seit Jahren den Alpenraum, wo Wildnis anzutreffen ist. Um kraftvolle Bilder zu komponieren, setzt er oft das Mittel der Reduktion ein. Sei es durch einfache Farben oder einfache Formen.

In der Ausstellung «Die Alpen im Licht» inszeniert er aussergewöhnliche Stimmungen im Gebirge. Die grossformatigen, hochwertig verarbeiteten Bilder entführen in eine andere Welt. Die Kraft der Berge wird förmlich spürbar. Man glaubt, selber auf einem Gipfel zu stehen. Die Bilder zeigen einen Teilaspekt eines mehrjährigen Alpenprojekts, das in nächster Zeit zum Abschluss kommt.

Lorenz Andreas Fischer hält an der Mundologia auch ein Fotoseminar zum Thema. «Die Kunst der Landschaftsfotografie» vermittelt Grundlagen, Geheimnisse, Kniffs und Tricks. Lernen Sie von einem Könner wie Sie aus einem guten ein hervorragendes Landschaftsbild machen.

Lorenz Andreas Fischer gehört dem erlauchten Kreis der Ambassadoren von Nikon an. Seine Bilder werden an Fotowettbewerben immer wieder prämiert. Mehr unter www.lorenzfischer.photo

FOTO-SEMINAR „Landschaftsfotografie“ mit Lorenz Fischer am Samstag, 3. Februar um 16 Uhr