• Canon
  • Cewe
  • Euroairport
  • Sparkasse
  • World Insight
  • präsentieren:
  • Hauptsponsor:
  • Badenova

Earth is my Witness

Ausstellung von Art Wolfe

Unsere wilde Heimat

Ausstellung von 25 Topfotografen der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen

Visuelles Tagebuch eines Reisenden

Ausstellung von Klaus Polkowski

Einzigartige Fotografien bestaunen

Die MUNDOLOGIA präsentiert jedes Jahr hochwertige Foto-Ausstellungen im Konzerthaus. Der Eintritt zu den Ausstellungen ist mit einem Festival-Ticket kostenfrei. Wenn Sie nur die Foto-Ausstellungen und die Messe besuchen möchten, können Sie für 8 Euro ein Messeticket an der Festivalkasse erwerben. Die Öffnungszeiten sind:

  • Freitag, 3.2.2017: 17 Uhr bis 21 Uhr
  • Samstag, 4.2.2017: 11 Uhr bis 20 Uhr
  • Sonntag, 5.2.2017: 11 Uhr bis 19 Uhr

Auf folgende Ausstellungen dürfen Sie sich freuen:

Earth is my Witness

Art Wolfe

In Zusammenarbeit mit NATIONAL GEOGRAPHIC zeigt die MUNDOLOGIA im Konzerthaus eine beeindruckende Retrospektive des weltbekannten Naturfotografen Art Wolfe aus den USA.

Mit der Ausstellung „Earth Is My Witness” stellt Art Wolfe der Öffentlichkeit erstmals die Höhepunkte seines langjährigen Schaffens in einer großen Retrospektive vor. Der Bogen spannt sich von exotischen Motiven in subtropischen Gefilden wie einem bunten Kamelmarkt in der indischen Stadt Pushkar, bis zu den unwirtlichsten Gegenden auf diesem Planeten und beispielsweise dem Moment, in dem eine Eisbärin und ihre Jungen nach dem Winterschlaf ihre Eishöhle verlassen.

Art Wolfe wird am Samstag, 4. Februar um 16 Uhr seinen Vortrag „Earth is my Witness“ zeigen.
Wir freuen uns einen internationalen Fotograf der Weltelite zu begrüßen. Nutzen Sie bitte rechtzeitig den Kartenvorverkauf.

Unsere wilde Heimat

Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (Regionalgruppe Baden)

Sie beleuchten die berauschend schöne Natur unserer Heimat und setzen dabei neue Maßstäbe in der Naturfotografie. Ihre Bilder sind poetisch, magisch, überraschend – Kunstwerke, die uns in einen geheimen Kosmos eintauchen lassen. 25 GDT-Fotografen der Regionalgruppe Baden präsentieren die große Artenvielfalt zwischen Bodensee, Rheinebene und den Hochlagen des Schwarzwaldes. Selbst in unseren Städten fühlen sich viele Wildtiere wohl. Eindrucksvoll beleuchten die Fotografen die unterschiedlichen Lebensräume im Südwesten Deutschlands.

Mit „Unsere wilde Heimat“ ist dem Fotografenteam ein einzigartiges Naturporträt gelungen und eine Liebeserklärung an die Region. Dem Betrachter gewähren sie Einblicke in einen verborgenen Kosmos, in ein Paralleluniversum der Tiere. Unvergleichlich und unvergesslich!

LIVE-VORTRAG „Unsere wilde Heimat“ am Sonntag, 5. Februar um 15 Uhr

Visuelles Tagebuch eines Reisenden

Klaus Polkowski

Die auf seinen Reisen „gesammelten“ Bilder bezeichnet Klaus Polkowski selbst als visuelles Tagebuch eines Reisenden. Er dokumentiert in umfangreichen Schwarz-Weiß Fotoserien seinen Blick auf die Länder und die dort lebenden Menschen. Die sensiblen, nahen Portraits sind die Wirkung seiner behutsamen und allmählichen Annäherungen an die Menschen in seinen Bildern, die zu einer Begegnung des Betrachters einladen. Es geht in Polkowskis Arbeit darum, das Leben in Bildern festzuhalten und diese Bilder durch seine eigene Interpretation zum Leben zu erwecken. Während dieser Ausstellung wird der Beobachter auf eine Reise geschickt, um die Intensität des Fotografen und des Fotografierten zu spüren.

Seit über 25 Jahren arbeitet Polkowski auf Reisen vorzugsweise mit einer analogen Mittelformatkamera Hasselblad 503 CXi/CW (6X6), einer Mamiya 7 (6X7) oder einer Rolleiflex 2.8GX, alle aus dem prä-digitalen Zeitalter. In seinem Fotolabor entstehen mit einem DURST Modular 70 Vario Vergrösserer hochqualitative Silbergelatine Abzüge, auch Barytabzüge genannt. Die Negative werden hochauflösend für die Produktion von Fine Art Prints und Postkarten digitalisiert. Polkowski stellt unter anderem in Freiburg, Frankfurt, Wiesbaden, Berlin, New York, New Delhi, St. Moritz und Palma de Mallorca aus. Seit 1992 lebt er als Fotokünstler in Freiburg mit Schwerpunkt auf Portrait - und Reisefotografie.

FOTO-SEMINAR „Visuelles Tagebuch eines Reisenden“ mit Klaus Polkowski am Sonntag, 5. Februar um 17.30 Uhr